Nutzung der Energie in der Außenluft oder der Sonnenenergie für die Wärme in Ihrem DEURA-HAUS

Bei DEURA HAUS haben Sie jetzt als Bauherr die Wahl, sich bereits aus unseren Angebotsgrundpreisen heraus, zwischen 2 besonders verbrauchsarmen Heizungsvarianten zu entscheiden. Sie erhalten von uns eine Luft-Wasser Wärmepumpe des Fabrikates Alpha Innotec, einem der Technologie- und Marktführer für Wärmepumpensysteme in Europa mit Sitz in Bayern, Typ LWD 70 A, als duale Wärmepumpe. Die Wärmepumpe zeichnet sich aus durch ein flüsterleises Betriebsgeräusch (nur extrem leise 45 dB in 1m Abstand) und eine hohe Effizienz in der Wärmeerzeugung. Ganz besonders bei tiefen Außentemperaturen spielt diese Wärmepumpe ihre Stärken aus. So ist sie in der Lage, noch bei einer Außentemperatur von -7°C aus einer kwh Strom 3,2 kwh Wärme für Ihr Haus zu erzeugen (COP -7/35) und sorgt damit für Ihren geringen Heizenergieverbrauch.

Oder Sie nutzen die Sonnenenergie zur Gasheizungsunterstützung:
Die Junkers CerapurSolar-Comfort ist die kompakte Wärme- Zentrale für höchsten Komfort. Sie bietet eine besonders effiziente solare Heizungsunterstützung durch Verzicht auf mit Gas zu beheizendes Bereitschaftsvolumen. Der Pufferspeicher wird ausschließlich durch die Solarenergie versorgt. Durch die Einbindung eines zusätzlichen 75l Schichtladespeichers wird für einen sehr guten und effizienten Warmwasserkomfort gesorgt. Das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme bestätigt: Deutlich sparsamer als herkömmliche Solar- Brennwertlösungen. Sie erhalten von uns dazu leistungsstarke Indach- Kollektorflächen, Fabrikat Roto oder Junkers, Premiumqualität „made in Germany“.



Fenstersystem Eforte von Inoutic für noch besseren Wärme- und Schallschutz unserer DEURA- Häuser.

Ab 02.04.2013 wird das zukunftsweisende Fensterprofil Eforte, das keine Kompromisse in Bezug auf Qualität und Wärmedämmung macht, ein wichtiger Bestandteil unserer Komfort- Baubeschreibung 2013 sein. Diese ist gültig für alle Werkverträge, die auf ihrer Grundlage ab dem genannten Datum abgeschlossen werden. Das Fenstersystem Eforte entspricht nicht nur den aktuellen Anforderungen der Energieeisparverordnung und sämtlichen KFW- Förderungen, auch Passivhausstandard (Uw kleiner 0,8 W/m²K) kann damit problemlos und ökonomisch sinnvoll umgesetzt werden. Die Passivhauszertifizierung erhielt das Energiesparfenster Eforte vom international renomierten Institut für Fenstertechnik Rosenheim. Mit dem Einsatz dieses Fenstersystems werden die DEURA- Bauherren zukünftig von noch niedrigeren Energieverbräuchen profitieren können.

Kontakt

DEURA Haus GmbH

Frankfurter Str. 118-122
36043 Fulda
GF: Uwe Lüttkopf

+49 (0) 6 61 3 80 59 63
+49 (0) 6 61 3 80 59 64

Social Bookmarks

YouTube