Energiesparen mit DEURA® HAUS

Massive Baustoffe verfügen über ideale Voraussetzungen zum energiesparenden und umweltschonenden Bauen. Eine große Zahl von DEURA® HAUS errichteter Häuser erfüllen die Voraussetzungen von KFW 55, KFW 40 und von Passivhäusern.
Insbesondere die überragenden Wärmespeichereigenschaften massiver Baustoffe gegenüber Leichtbauhäusern, garantieren in Verbindung mit umweltfreundlichen Heizsystemen wohlige Wärme im Winter und angenehme Kühle im Sommer.

Massive Bauweise spart massiv Energie

Die Deura baut Ihr Haus als Massivhaus. Das hilft Ihnen, Energie und Heizkosten zu sparen. Denn wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt: Selbst bei – nach dem sogenannten U-Wert – gleicher Wärmedämmung liegt der Heizbedarf in einem Passivhaus in Leichtbauweise um bis zu 56 Prozent* höher als beim gleichen Passivhaus in Massivbauweise.

Ihr Deura-Haus setzt Hitze wie Kälte massive Wände entgegen. Seine Masse wirkt als Wärmespeicher im Winter und als Wärmepuffer im Sommer. Denn was im Winter die Heizkosten senkt, reduziert im Sommer die Gefahr der Überhitzung. Ingenieure, die Temperaturen in einem Massiv- und einem Holzhaus mit gleichen Dämmwerten verglichen haben, stellten fest: Das Massivhaus heizt sich deutlich seltener und deutlich weniger stark auf als ein vergleichbares Haus in Leichtbauweise.

Ein massiv gebautes Heim, bei dem die Außenwände gleichzeitig massiv und dämmend ausgeführt sind, punktete auch in einem Vergleich für das österreichische Bundesministerium für Verkehr und Technologie: Bei gleichen Wärmedämm-Werten verbrauchte man im Massivhaus deutlich weniger Heizenergie als in Häusern in Leicht- oder Mischbauweise. Auch Decken und Innenwände aus schweren, mineralischen Baustoffen wie Beton konnten in dem Vergleich die Nachteile der Leichtbauten mit Holzskelettaußenhüllen nicht ausgleichen.

Mit massiv gebauten Häusern sparen Bauherren den Studien zufolge deutlich Heizenergie gegenüber Leichtbauten. Und weil die massive Bauweise auch Temperaturschwankungen stärker abfedert, herrscht ein angenehmes Raumklima – im Sommer wie im Winter.

*Für lange Zeit: Leben und Bauen mit Holz. Alte Weisheiten für moderne Technologien

Menschen brauchen Licht und Sonne

Licht und Sonne sind Grundlage für alles Leben und sollten auch im Wohnhaus nicht zu kurz kommen. Die Planung lichtdurchfluteter Wohnräume ist für unsere Architekten deswegen selbstverständlich.
Über natürlich helle Wohnräume hinaus, stehen große Fenster in südliche Himmelsrichtung für eine energiesparende Bauweise. Insbesondere bei flacher stehender Sonne in den kühleren Monaten von September bis April, kann reichlich Energie durch großzügige südliche Verglasungen ganz umsonst und umweltschonend in Ihr Haus gelangen und von den massiven Wänden und Decken gespeichert werden. Besonders geeignet hierfür sind Fenstergläser mit hohem Energiedurchlassgrad (g-Wert) von außen nach innen, bei gleichzeitig niedrigem Wärmedurchgangskoeffizient (u-Wert) von innen nach außen.
Eigentlich ein bauphysikalischer Widerspruch, den die moderne Fenstertechnik jedoch lösen kann.

Diese energiegewinnenden und gleichzeitig energiesparenden Glasflächen, erhalten Sie bei DEURA in modernen und wärmedämmenden 6- und 7- Kammer- Kunststoffprofilen.

Sie erhalten von uns Fensterprofile der namhaften Profilhersteller Schüco, Inoutic oder Veka. Von diesen Herstellern verwenden wir nur die jeweiligen Premiumprofile Schüco Living 82, Inoutiv Eforte und Veka Softline 82. Durch das Institut für Fenstertechnik Rosenheim wurden diese Profile als passivhaustauglich zertifiziert.

Fenstervarianten

Energiesparende & energieerzeugende Haustechnik in Deura-Häusern

1. Wärmepumpen

Die Wärmepumpe als hocheffizienter Wärmeerzeuger trägt den Gedanken der ökologischen Nachhaltigkeit in sich. Durch die Nutzung der frei und immer verfügbaren regenerativen Energiequellen Erdreich, Luft und Wasser leistet die Wärmepumpe einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Aus der eingesetzten elektrischen Energie kann eine Wärmepumpe bis zum 5-fachen an Wärmeenergie gewinnen.

1.1. Wärme aus der Luft: Luft- Wasser-Wärmepumpen:
Als Heizung in unseren Angebotspreis integriert ist, wenn im Angebot nicht anders beschrieben, eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, z.B. von Alpha-Inno Tec oder Viessmann. Luft-Wasser-Wärmepumpen beheizen Ihr Haus mit der Wärme der Umgebungsluft. Selbst bei Temperaturen von -10 Grad Celsius können moderne Luft- Wasser-Wärmepumpen mit Hilfe von 1 kwh Strom ca. 3 kwh Wärme erzeugen. In DEURA® HÄUSern eingesetzte Wärmepumpen zeichnen sich durch ein leises Betriebsgeräusch und eine hohe Effizienz in der Wärmeerzeugung aus. Zur Wahl stehen je nach Leistungsanforderung und Platzverhältnissen Wärmepumpen unterschiedlicher Modelle mit Außen- und Innenaufstellung.

1.2. Wärme aus der Luft: Luft-Luft-Wärmepumpen
(nur für KFW 40 und Passivhäuser geeignet)
Luft-Luft-Wärmepumpen nutzen die Temperatur der Umgebungsluft, um über die Zuluft einer kontrollierten Wohnraumlüftung Ihr Haus zu klimatisieren. Auf Grund der meist geringen Leistung sind sie nur für hochwärmegedämmte Häuser geeignet.
DEURA® HAUS nutzt in Passivhäusern z. B. das besonders effiziente und vom Passivhausinstitut Darmstadt zertifizierte Wärmepumpenkombi- und Lüftungsgerät Fabrikat Pichler, PKOM4.

Die PKOM 4 vereint für Sie folgende besondere Vorteile:

  • Heizung, Kühlung, kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung sowie Warmwasserbereitung in einem Gerät, dadurch geringstmöglicher Platzbedarf.
  • Energieeffiziente Beheizung Ihres Hauses im Winter durch eine Luft-Luft-Wärmepumpe zur Beheizung der Frischluft in Ihrer Lüftungsanlage.
  • Energieeffiziente Kühlung Ihres Hauses im Sommer durch die reversible Funktion der Luft-Luft-Wärmepumpe und damit Abkühlung der Frischluft in Ihrer Lüftungsanlage.

1.3. Wärme aus dem Erdreich: Sole-Wasser-Wärmepumpen:
Sole-Wasser-Wärmepumpen beheizen Ihr Haus mit der Wärme des Erdreiches aus bis zu 100 m Tiefe. Auf Grund der gleichmäßigen Temperaturen im Erdreich haben Sole-Wasser-Wärmepumpen im Sommer wie Winter eine ähnlich hohe Effizienz, Schwankungen wie bei Luft-Wasser-Wärmepumpen entfallen. Die Erstinvestitionskosten sind allerdings durch den notwendigen Bau des Erdkollektors höher als bei Luft-Wasser-Wärmepumpen.

2. Gas-Brennwertheizung mit Solarunterstützung:

Eine weitere Möglichkeit der Wärmeerzeugung ist eine Gas-Brennwertheizung, welche mit Sonnenenergie zur Beheizung und Trinkwasserbereitung unterstützt wird. Zur Bestimmung der notwendigen Größenordnung der Solarfläche und der Pufferspeichergröße wird hierzu durch den Hersteller eine Solarsimulation auf Basis von Größe, Wärmebedarf und Standort Ihres Hauses angefertigt. Diese ist Grundlage für unser Angebot, wenn Sie diese Heizungsart wünschen. Es stehen Anlagen der Fabrikate Viessmann und Junkers für Sie zur Wahl.

3. Brennstoffzellenheizgerät:

Als erster Hersteller hat Viessmann 2014 ein in Serie produziertes Brennstoffzellenheizgerät für Ein- und Zweifamilienhäuser auf den Markt gebracht. Zusätzlich zur Wärmeerzeugung ersetzt die eigene Stromerzeugung mittels Kraft-Wärmekopplung teilweise den Strombezug aus dem öffentlichen Netz. Der besondere Vorteil gegenüber der Stromerzeugung z. B. aus Photovoltaikanlagen ist, dass Ihnen dieser Strom insbesondere in den kühlen Jahreszeiten und auch bei Dunkelheit zur Verfügung steht.
Das Brennstoffzellenheizgerät Viessmann Vitovalor PT2 besteht aus einem Gas-Brennwert- und Brennstoffzellenmodul sowie dem Speichertower mit Trinkwasserspeicher und Hydraulik. Beide Einheiten benötigen zusammen lediglich eine Aufstellfläche von 0,72 m².

Das Brennstoffzellenmodul bietet mit 1,1 kW ausreichend thermische Leistung, um einen Haushalt mit einem großen Teil der benötigten Wärme zu versorgen. Außerdem steht die produzierte elektrische Energie von bis zu 18 kWh/Tag für die elektrischen Verbraucher im Haus zur Verfügung. Überschüssigen Strom können Sie einspeisen und bekommen eine Vergütung. Betrieben wird die Vitovalor PT2 mit Wasserstoff und Luft, wobei der Wasserstoff aus Erdgas gewonnen wird. Hoher Wärmebedarf bei niedrigen Außentemperaturen wird mit Hilfe des Brennwertmoduls abgedeckt.

Besondere Vorteile der Vitovalor PT2 für den Nutzer sind:

  • Hohe jährliche Energiekosteneinsparungen
  • Effiziente, umweltschonende Technik mit bis zu 50 % CO2-Reduktion
  • 10 Jahre Funktions- und Leistungsgarantie durch den Hersteller
  • Sichere und erprobte Technologie, bereits hunderttausende Brennstoffzellen weltweit im Einsatz

4. Wohnungslüftung:

Frische Luft ist nicht nur eine Frage des Wohnkomforts, sondern eine Notwendigkeit für gesundes Wohnen. Die Vorgaben der Energieeinsparverordnung verlangen eine so luftdichte Bauweise, dass es kaum noch zu einem Luftaustausch durch Fugen und Ritzen kommt. Diese Luftdichtheit stellt ein Qualitätsmerkmal energieeffizienten Bauens dar. Der erforderliche Mindestluftwechsel nach DIN ist durch manuelle Fensterlüftung jedoch kaum noch erreichbar und wirkt außerdem der angestrebten Energieeinsparung entgegen. Eine effektive Feuchteschutzlüftung bei der heute verlangten luftdichten Bauweise müsste alle wenige Stunden erfolgen und würde so den Wohnungsnutzer überfordern.

Die Lüftungsnorm DIN 1946-6 fordert deshalb die Gewährleistung einer nutzerunabhängigen Belüftung eines Wohnhauses.

4.1. Fensterfalzlüfter

In unseren Angebotspreis integriert sind dafür Fensterfalzlüfter, die sich in der Praxis bereits vielfach bewährt haben. Den Einbau dieser Fensterfalzlüfter planen wir vorab sorgfältig, so dass wir Ihnen eine optimierte, weder unter- noch überdimensionierte Frischluftzufuhr zusichern können. Fensterfalzlüfter sind benutzerunabhängige Lüftungsaggregate für eine ausreichende Wohnungslüftung auch in Ihrer Abwesenheit. Sie schützen Ihre Bausubstanz vor Schimmelschäden und Sie vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen und den Auswirkungen von Sauerstoffmangel. Die Frischluftzufuhr dient darüber hinaus als Helfer bei der Heizenergieeinsparung.

4.2. Kontrollierte Wohnraumlüftungen mit Wärmerückgewinnung

Mit dem Einbau einer Anlage zur kontrollierten Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung durch einen Gegenstromwärmetauscher:

Ihre Vorteile:

  • Sie sparen Heizkosten über viele Jahre der Nutzung Ihres Hauses.
  • Sie wohnen in einem konstant behaglichen und gesunden Raumklima.
  • Als Allergiker können sie aufatmen. Schadstoffe und Pollen werden über einen Feinfilter drastisch reduziert.
  • Da Sie keine Fenster mehr öffnen müssen (Sie können natürlich, wenn Sie möchten), verfügt Ihr Haus über einen zusätzlichen Lärm- und Insektenschutz.
  • Der ausgeglichene Feuchtehaushalt Ihres Hauses verhindert Bauschäden und reduziert das Milbenwachstum. Sie erhalten damit den Wert Ihrer Bausubstanz.
  • Die kontinuierliche Lüftung senkt den CO2-Gehalt Ihrer Luft und beugt dadurch bedingter Müdigkeit vor.
  • Sie erfüllen mit dem Einbau einer kontrollierten Wohnungslüftung die Vorgaben der Energieeinsparverordnung sowie des Erneuerbare-Energien Gesetzes und gewährleisten den erforderlichen Luftwechsel gemäß DIN.
Sie erhalten von uns zentrale kontrollierte Wohnraumlüftungen mit Wärmerückgewinnung von Zehnder oder Vaillant (bzw. Pedotherm Multibreeze baugleich) oder dezentrale Wohnungslüftungen mit Wärmerückgewinnung von Inventer oder SEV-Lüftung.

5. Eigener Strom mit einer Photovoltail-Anlage

Alles braucht elektrische Energie. Immer wichtiger für ihre Erzeugung sind dabei höchstmögliche Effizienz, weniger Emissionen und größere Unabhängigkeit von Großkraftwerken und fossiler Energie.

Solarenergieerzeugung ist ausgereift, zuverlässig und günstig. Für Ihre eigene Stromversorgung setzt DEURA® HAUS konsequent auf Qualität und Technologie „Made in Germany“ mit kurzen Wegen und hochmoderner Produktion mitten in Deutschland. Die monokristallinen PV-Module von Heckert Solar aus Chemnitz zählen zu den ertragsstärksten am Markt und weisen einen Wirkungsgrad von bis zu 18,8 % auf.

Besonders verwindungssteife Rahmen, die Hightech-Aluminiumlegierung und hochtransparentes, gehärtetes ESG-Solarglas garantieren eine hohe Belastbarkeit und somit lange Lebensdauer der PV-Module.

Wechselrichter sind das Herz Ihrer Solaranlage und wandeln den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um. Sie erhalten von DEURA® HAUS passend ausgewählte Geräte namhafter Hersteller für eine optimale Funktion Ihrer Anlage.

Eine PV-Anlage in Verbindung mit einer Wärmepumpenheizung ist ideal zur Optimierung des Eigenverbrauches des erzeugten Stromes. In dieser Kombination sind Amortisationszeiten für die Investitionskosten der PV-Anlage von 10 Jahren und weniger absolut realistisch.

Die DEURA® HAUS bietet ihren Bauherren die größte mögliche architektonische Vielfalt und die Wahl zwischen verschiedenen modernen Baustoffen: Unterschiedlichste wertstabile Massivbaustoffe stehen zur Auswahl; zusammen mit erfahrenen Zimmereien realisiert die DEURA® HAUS auch hochwertige Holzkonstruktionen mit ökologischen Dämmstoffen. Den Ausschlag geben Ihre Wünsche, die die DEURA® HAUS-Fachleute kompetent für Sie umsetzen. Innovative Haustechnik macht Ihr Gebäude sparsam und umweltschonend.

Kontakt

DEURA® HAUS GmbH

Schlüterstraße 12
99089 Erfurt
GF: Uwe Lüttkopf

+49 (0) 3632 6674800
+49 (0) 3632 6674801

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.